94 5 Qualität hat Herkunft Viele Lebensbaum Gewürze und Tees lassen sich mit Maschi nen abfüllen Bei einigen Produkten ist die anschließende Kon fektionierung also das Verpacken in die passenden Schachteln allerdings so komplex dass Handarbeit die bessere Lösung ist Zum Beispiel beim Verpacken unserer Teevielfalt oder des Ad ventskalenders 15 bzw 24 verschiedene einzeln kuvertierte Teebeutel müssen in einer bestimmten Reihenfolge in die Falt schachtel gesteckt werden Bestimmt gibt es auch spezielle cle vere Maschinen für diese Arbeiten aber eine Anschaffung nur wegen dieser beiden Produkte würde sich für uns nicht lohnen Leiharbeiter wären zwar eine Lösung für die temporären Spit zen durch diese Art der Handkonfektionierung gewesen müss ten aber immer wieder bezüglich Handhabung und Qualitäts kontrolle neu eingearbeitet werden Seit über zwölf Jahren arbeiten wir daher mit den nahe gelege nen Bersenbrücker Gemeinnützigen Werkstätten zusammen Sie übernehmen heute sämtliche Handkonfektionierungen die bei Lebensbaum anfallen Zunächst wurde dafür ermittelt ob und welche Mitarbeiter über die Fähigkeiten verfügen diese Arbeit zu verrichten Damit auf der einen Seite niemand überfordert wird und auf der ande ren Seite die Qualität stimmt Von den Werkstätten wurden alle Handgriffe die auf dem Weg zum fertigen Produkt anfallen auf verschiedene Stationen aufgeteilt und für jede Station eigenstän dige Arbeitshilfen entwickelt die die Umsetzung erleichtern Insgesamt zwölf Stationen durchläuft eine Schachtel Teevielfalt Deckel und Schachtel müssen aufgestellt ein Aufkleber mit Min desthaltbarkeitsdatum und Chargennummer angeklebt werden Drei Mitarbeiter stecken jeweils fünf Teesorten in hölzerne Sor tierblöcke und geben sie an einen Mitarbeiter weiter der die Tees in der richtigen Reihenfolge in die Schachtel steckt Da nach wird der fertige Inhalt noch einmal kontrolliert Anschlie ßend wird der Deckel aufgesetzt und mit Klebepunkten fixiert An einer weiteren Kontrollstation werden die fertigen Teeviel falt Schachteln gewogen um auszuschließen dass ein Teebeu tel fehlt Die Schachteln kommen dann in Umkartons die nach einem festgelegten Schema auf Paletten gestapelt werden Wie viel Fingerfertigkeit und Feingefühl oftmals nötig sind konnten wir im Rahmen einer unserer Azubi Fahrten s S 149 zu den Werkstätten feststellen Schon beim Auffalten des Deckels sind viele von uns gescheitert Es machte verblüffend schnell knack und der Deckel war hinüber Ausschuss gibt es bei unseren Kollegen in den Werkstätten so gut wie gar nicht Außer wir sind selbst vor Ort und versuchen mitzuhelfen Liebevoll von Hand gepackt

Vorschau Nachhaltigkeitsbericht 2016 Seite 98
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.